Chronik

 

 

2019
Einrichtung der "Berufsfachschule Pädagogische Erprobung"

(künftig AV)

2019
Neueröffnung der Mensa
2016
Einrichtung eines Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf (VAB)
2015
140-Jahr-Feier
2015
Erweiterung der Sporthalle um vier Klassenzimmer, einem Fitness- und einem Gymnastikraum
2015
Einrichtung der 2-jährigen Berufsfachschule für Altenpflegehilfe mit intensiver Deutschförderung
2015
Jan-Stefan Hettler wird Schulleiter
2014
Einrichtung des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit dem Profil Gesundheit und Pflege
2014
Einrichtung eines Vorqualifizierungsjahres Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VABO)
2010
Einrichtung des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit dem Profil Pädagogik und Psychologie
2008
40- jähriges Jubiläum Gymnasium und Berufsfachschule
2005
Einrichtung des Berufskollegs Soziales in Teilzeit
2004
Die Valckenburgschule wird Operativ Eigenständige Schule (OES)
2004
Einrichtung der zweijährigen Berufsfachschule Labortechnik
2003
Lothar Beck wird Schulleiter

bis 2015

2002
Einweihung des Neubaus
2002
Teilnahme am Projekt des Landes: Stärkung der Eigenständigkeit beruflicher Schulen (STEBS)

bis 2004

2001
Einrichtung des Biotechnologischen Gymnasiums
2000
125jähriges Jubiläum
2000
Errichtung eines Neubaus

bis 2002

1993
25- jähriges Jubiläum Gymnasium und Berufsfachschule
1990
Einrichtung der Fachschule Organisation und Führung
1989
Einrichtung der Berufsfachschule Altenpflege
1988
Gudula Wütz wird Schulleiterin

bis 2003

1982
Einrichtung des Berufskollegs Fachhochschulreife Einrichtung der Grundstufe Gastronomie
1980
Einrichtung des Berufsvorbereitungsjahres
1980
Einweihung der Valckenburg- Sporthalle
1980
Ottilie Seibold wird Schulleiterin

bis 1988

1979
Schule erhält den Namen Valckenburgschule
1978
Umzug ins das neue Schulgebäude am Valckenburgufer
1975
Bau der Valckenburgschule

bis 1978

1972
Träger der Schule wird der Alb-Donau-Kreis
1968
Gründung des Frauenberuflichen Gymnasiums und der zweijährigen Berufsfachschule
1967
Margarethe Brendlein wird Schulleiterin

bis 1980

1958
Umzug in die Weinhofschule
1948
Wiederaufnahme des Schulbetriebs (Haushaltungsschule)
1947
Leitung durch Friedel Schmid (Schulleiterin)

bis 1967

1946
Wiederaufnahme des Schulbetriebs (Frauenarbeitsschule) im Forsthaus Söflingen
1944
Zerstörung des Schwörhauses durch Bombenangriffe
1940
Einrichtung einer Haushaltungsschule
1932
Leitung durch Frl. Rupprecht (Schulleiterin)

bis 1947

1925
50-Jahr Feier im Schuhhaussaal
1904
Umzug ins Schwörhaus
1903
Leitung durch Johanna Gönner (Schulleiterin)
1900
Festakt und Feier zum 25-jährigen Jubiläum im Saalbau (heute Modehaus Peek & Cloppenburg)
1886
Umzug in das Gebäude der katholischen Volksschule in der Sedelhofgasse bis 1904 (heute Parkhaus)
1875
Leitung durch Dr. Wetzel (Rektor) und Mathilde Kühner (Inspektorin)
1875
Gründung der Mädchen- und Frauenarbeitsschule