Klassenfahrten

Klassenfahrt der GYM05S nach Heidelberg

10.02.2020-12.02.2020

Eine kurze aber erfolgreiche Klassenfahrt liegt hinter uns. Gemeinsam mit Frau Fujan und Herr Daucher zogen wir durch die Stadt Heidelberg.

Trotz Anfangsschwierigkeiten, welche uns durch den Sturm „Sabine“ bereitet wurden, durften wir unsere Reise nach einiger Stunden Wartezeit am Bahnhof starten. Am späten Nachmittag erreichten wir unsere Jugendherberge in Heidelberg, woraufhin wir gegen Abend noch eine kurze Tour durch die Innenstadt machten.

Am zweiten Tag war volles Programm angesagt. Der rund zwei Kilometer lange Philosophenweg bereitete uns sowohl Schweiß und Entkräftigung als auch einen wunderschönen Blick über die Stadt und den Neckar. Dank der perfekten und natürlich ohne jegliche Mühe zu erreichenden, sich in der Steillage befindenden Universität, werden wir uns wahrscheinlich eher nicht für ein Physikstudium in Heidelberg entscheiden. Immer begleitet von „Sabine“ erreichten wir um die Mittagszeit die Altstadt, welche wir mithilfe einer Stadtrallye besser kennenlernen konnten.

Wieder ein paar Höhenmeter weiter bekamen wir eine Führung durch das Schloss Heidelbergs. Vorbei am gigantischen Weinfass mit einem Rauminhalt von 221.000 Litern, bekamen wir die Liebesgeschichte von Kurfürst Friedrich V. und Elisabeth Stuart erzählt. Quer durch die längste Fußgängerzone Europas, mit einer Länge von 1,6 Kilometern, kamen wir hungrig und erschöpft zum Highlight des Tages: Unser wohlverdientes Essen in einem kleinen aber feinen Restaurant, wo wir uns nochmals für die sehr großzügige Überraschung unserer zwei Lehrer bedanken.

Wie im Fluge verging die Zeit. Somit kamen wir an unserem letzten Ausflugsziel, mehr oder weniger unseren Nachbarn, an. Durch den begünstigten Zeitpunkt am Morgen, fast ohne weitere Besucher, machten wir eine Runde durch den Zoo und haben unsere Fahrt damit abgeschlossen.

Letztendlich war unsere Klassenfahrt von drei Tagen zwar viel zu kurz aber durch einige Rennaktionen zum Bus oder zum nächsten Gleis, sowie Fitness- Workouts immer spannend und interessant.

 

Eine Fahrt in den Schnee der Klassen Gym03B und Gym01E, Österreich, Haiming  

02.03.2020 – 06.03.2020

Wir wollen gar nicht daran denken um wie viel Uhr wir auf stehen mussten damit wir um 5:30 Uhr bereit am Maritim-Hotel zu stehen. Verschlafen und müde ging die Fahrt dann los, mit 38 Schülern Richtung Haiming.

Endlich angekommen ging es ans Gepäck ausladen und, für diejenigen die keine eigenen hatten, zur Ski-Ausleihe. Nach dieser Prozedur machten wir uns auf den Weg zur Piste. Dort ging es dann für einige zur Sache, denn viele standen noch nie auf Skiern oder es war schon Ewigkeiten her, also zogen die Profis los, ab auf die Pisten und die Anfänger erklommen immer wieder Teile der Piste um zu üben.

Am Abend gab es dann das erste skurrile Essen und eine Spielrunde in den Klassen, um danach die erste Nacht in unserem Hotel zu verbringen. Am folgenden Tag war es dasselbe Spektakel, nur natürlich ohne die Anreise. Da am Mittwoch viele eine Pause von der Piste wollten, ging ein Teil Schlittenfahren. Dafür musste aber erst mal ein eineinhalbstündiger Weg zurückgelegt werden, den man dann aber mit dem Schlitten im Sonnenschein runter gerodelt ist. Der Donnerstag war der letzte komplette Tag in Haiming für uns und wir hatten die ersten Verletzten vorzuweisen, jedoch war keiner erkrankt 😉. Am Abend gab es als Abschied eine kleine Party um des Feierns Willen.

Am Freitagmorgen, das letzte Frühstück und die letzte Fahrt zu den Pisten als Gemeinschaft um dann wieder in den Bus nach Hause zu steigen, danach sind wir gegen 18 Uhr in Ulm und mit Regen angekommen.

Danke an alle Mitwirkenden dieser Fahrt