Willkommen in der Valckenburgschule

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ich heiße Sie alle im neuen Schuljahr herzlich willkommen!

 

Für das neue Schuljahr gilt der Grundsatz „Regelbeschulung unter Pandemiebedingungen“. Das heißt: Der Unterricht findet wieder für alle Schülerinnen und Schüler in allen Klassen nach dem Regelstundenplan statt. Dafür sind die  Hygieneregeln zu beachten. Die bisherigen Regelungen gelten weiterhin. Neu ist: Im Klassenzimmer muss der Abstand nicht mehr eingehalten und es muss kein Mund-Nasen-Schutz bzw. keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Außerhalb des Unterrichts muss allerdings im gesamten Schulhaus und auf dem Gelände eine Maske getragen und der Abstand eingehalten werden.

 

Wegen der steigenden Infektionszahlen soll in den ersten beiden Wochen nach den Sommerferien auch im Unterricht von allen ein MNS bzw. eine MNB getragen werden. Ich bitte Sie zur Risikominimierung für alle sehr um Einhaltung dieser Regelung.

 

Ganz wichtig für den Start in das neue Schuljahr: Bei entsprechenden Symptomen bzw. eigener Vorerkrankung, Kontakt mit Risikopersonen und Urlaub in einem Risikogebiet, der nicht mehr als 14 Tage zurückliegt, ist eine Präsenz an der Schule nicht möglich. Bleiben sie dann zuhause und verständigen Sie die Schule darüber.

 

Am wichtigsten aber ist: Starten Sie mit Freude in das neue Schuljahr und bleiben Sie munter und gesund.

 

Jan-Stefan Hettler
Schulleiter

 


 

Die Valckenburgschule ist eine berufsbildende Schule.
Mit den vier Profilen Biotechnologie, Ernährung, Gesundheit und Soziales bietet sie ihren erfolgreichen Absolventen beste Chancen und Perspektiven für eine berufliche Ausbildung und ein Studium.

Die Valckenburgschule bietet ihren Schülern die Möglichkeit, alle schulischen Abschlüsse zu erreichen.
Die Palette reicht vom Hauptschulabschluss über die mittlere Reife (Fachschulreife) und die Fachhochschulreife bis zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

Dazu kommen die beruflichen Abschlüsse und Weiterbildungen in der Altenpflege, der Gastronomie, der Landwirtschaft und dem Sozialwesen.