Sonstiges

„Erwachsen werden“ an der Valckenburgschule Ulm

Quasi über den Dächern von Ulm, fast schon in der vorbeiwehenden, unwirklich orange-rosa
leuchtenden Sahara-Sandwolke in völlig surreal anmutender Stimmung traf sich eine sehr reale,
lernwillige Gruppe von 13 Lehrerinnen, die gespannt Kathrin Oppitzs Einführung in „Erwachsen
werden“ von Lions Quest lauschte. Doch schon bald war es mit dem Konsumieren vorbei. Praktischen
Übungen folgten Reflexionen abgewechselt mit Energizern und Gruppenarbeiten. Ein bunter Reigen
an Methoden nahm uns mit in die Irrungen und Wirrungen der Adoleszenz. Um ehrlich zu sein: so
manch eine von uns genoss es sichtlich, bei Rollenspielen „die Seiten zu wechseln“ und so gab es
mitunter viel Gelächter. Daneben konnten wir die ein oder andere „Facette“ an uns selbst wieder oder
auch für uns komplett neu an Anderen entdecken. Beste Verpflegung und ein beeindruckender
Materialordner haben uns körperlich sowie geistig genährt, so dass wir nun hoch-motiviert sind, das
neu erworbene Wissen in unseren Schulalltag zu integrieren. Daher sagen wir von Herzen: DANKE!
für diese gewinnbringende Fortbildung, die uns zwei Tage des gemeinsamen Lernens, sich neu
Ausrichtens und des Miteinanders beschert hat!

 

 

 

 

Fasnetsaktion

Um etwas Farbe in die durch Corona beschnittene Fasnetszeit zu bringen, sind einige Lehrkräfte und Schüler/innen am “schmotzigen Donnerstag” in Verkleidung zur Schule gekommen.

Entsprechend dem Brauch, dass “Altweiber” den Männern die Krawatten abschneiden, musste auch der Rektor Herr Hettler seinen Schlips lassen.